Empfehlungen

Buchempfehlung (von Eckhart Tolle)

~Wenn du dein Hier und Jetzt unerträglich findest und es dich unglücklich macht, dann gibt es drei Möglichkeiten: Verlasse die Situation, verändere sie oder akzeptiere sie ganz. Wenn du Verantwortung für dein Leben übernehmen willst, dann musst du eine dieser drei Möglichkeiten wählen, und du musst die Wahl jetzt treffen.~

So und nicht anders.

Im Grunde kann ich diesem Zitat von Eckhart Tolle absolut rein gar nichts mehr dazu beitragen. Es ist völlig ausreichend und sagt alles aus.

Es gibt im Leben nur diese drei Tun-Wörter: verlassen, verändern oder akzeptieren. Und vor allem musst du das JETZT tun, wenn du merkst, dass irgendwas „bröckelt“ in deinem Leben.

Wer Eckhart Tolle kennt, weiß, er ist ein Mensch, der durch seine Bücher, Vorträge und durch sein SEIN die Menschen in seinen Bann zieht – also zumindest mich hatte er sofort mit genau diesem Buch mitten ins Herz getroffen:

„Eine neue Erde – Bewusstseinssprung anstelle von Selbstzerstörung“.

Anfangs habe ich reingeblättert, überflog einige Seiten und dachte mir da schon: YES, genau DAS habe ich gebraucht… ich habe es regelrecht verschlungen! 🙂

Dieses Buch ist für alle Menschen da draußen, die auf ihrem ganz persönlichen Weg sind. Die, die Dinge hinterfragen und die Erde manchmal ganz anders sehen als viele andere Menschen.

Es taucht in die Tiefen des wahren Seins ein und enthält soviele „AHA-Momente“.

Ich finde, dieses Buch ist ein „must-have“ für alle, die gerade einen Wandlungsprozess durchlaufen und die Dinge wirklich erkennen wollen.


Buchempfehlung (von Rüdiger Dahlke)

Passend zu meinem Blog „Körper vs. Geist & Seele“ 🙂

In diesem Buch beschreibt Rüdiger Dahlke sehr detailliert, was es „aufzulösen“ gilt, wenn Körper, Geist und Seele nicht im Einklang sind.

Alle Krankheiten von A bis Z werden hier aufgelistet und nicht nur auf körperlichen Ebene, sondern eben auch auf geistig-seelischer Ebene beleuchtet.

Ein Buch, dass für alle Menschen ein Segen ist, die ihren Körper wieder in EINklang bringen wollen.