Was du dir wünschst, ziehst du in dein Leben

Ist euch schon mal aufgefallen, dass ihr Dinge in euer Leben zieht, die eurem Wunsch entsprechend ähnlich sind?
Zum Beispiel: ihr wollt euch ein neues Auto kaufen, nehmen wir mal an: einen roten VW-Kombi. Sobald ihr diesen Wunsch geäußert bzw. manifestiert habt, werdet ihr feststellen: ihr seht plötzlich ganz viele rote VW-Kombis auf der Straßen herumfahren.
Du gehst in Resonanz mit deinen Gedanken. Das ist mal Fakt. Also: pass auf, wo du deine Gedanken hinlenkst.

Wieso aber gehen manche Wünsche in Erfüllung und manche nicht?

Das liegt an deiner eigenen Energie. Denn da, wo deine Energie hinfließt, da lenkt es die Aufmerksamkeit hin.
Beleuchte mal deinen Alltag: Mit was beschäftigst du dich? Mit positiven Dingen? Mit Dingen, die dir Spaß machen? Die du gerne erlebst? Die du gerne um dich hast? Gibt es Menschen um dich, die dir positiv zur Seite stehen oder die dich “herunterziehen”?
Oder beginnst du deinen Tag schon mit schlechter Stimmung auf dem Weg zur Arbeit? Bist genervt, dass du arbeiten gehen musst? Siehst nur das Schlechte um dich herum?
Achte auf deine Energie um dich herum. Denn diese lenkt die Aufmerksamkeit auf dein SEIN. Deine Gedanken haben Kräfte!

Deshalb höre und schaue ich keine Nachrichten mehr

Ist euch schon mal aufgefallen, dass 90 % von den Nachrichten nur negativ ist?
Wenn du ständig Radio hörst oder Fernsehen schaust und genau diese negativen Nachrichten zu Gemüte führst – was glaubst du, passiert dann auf Dauer?
Genau! Du “schwingst” auf dieser negativen Energie mit; hast ständig Angst – zum Beispiel vor Terrorangriffen oder vor dem Klimawandel oder vor dem Sturm, der demnächst aufzieht. Du lebst dann dauerhaft in dieser Angst, gibst diese weiter – in dem du mit anderen Menschen interagierst und so macht sich der negative Kreislauf auf die Reise.
Traurig.
Wieso berichten die Nachrichten nichts Positives? Etwas, das die Menschheit beschwingt und fröhlich durch das Leben laufen lässt?
Kann es sein, dass das so gewollt ist? Darüber lässt sich spekulieren. Vielleicht sollen wir ja auch nicht glücklich sein und nur unser “Dasein” fristen?!

Menschen kommen nicht “zufällig” in dein Leben

Es gibt Situationen in deinem Leben, da denkst du dir bestimmt: “Boah, was für ein Zufall, dass ich ausgerechnet dich getroffen habe.”
Aber nein, es gibt keine Zufälle. Also zumindest für mich nicht
Menschen oder Dinge “kommen” nicht einfach so in dein Leben – sie wollen dir etwas mitteilen. Deine und ihre Energie gehen in Resonanz miteinander.
Ihr “musstet” euch finden – weil irgendwer von euch beiden etwas ausgestrahlt hat, dass ihr beide zu bearbeiten oder auch zu vervollständigen habt.
Manche Menschen erteilen dir eine Lektion. Manche sind ein Geschenk. So ist das.

Wünsche in dein Leben manifestieren – Tipps

– Schreibe deine Wünsche auf.
– Formuliere sie klar und präzise.
– Schreibe in der Gegenwartsform: nicht “ich werde”… sondern “ich bin”…
– Streiche “kein” oder “nicht” aus deinen Wortschatz.
– Teile deine Wünsche nur Menschen mit, die dich 100%ig unterstützen.
– Visualisiere deinen Wunsch.
– Fühle den Wunsch mit deinem ganzen Herzen (stärkste Energie geht von Herzen aus).

Achte auf deine Gedanken

Nimm dich selbst über den Tag hin wahr. BEWUSST wahr. Was fühlst du jetzt?
Greife in deine Gedanken ein, wenn du schon mies gelaunt den Tag beginnst. Nur DU kannst dich selbst höher “schwingen” lassen. Es wird dir kein anderer abnehmen.
Klar, kannst du dich mit Menschen umgeben, die dich positiv stimmen. Dennoch – deine Gedanken kannst nur DU ändern.
Sei dir bewusst, dass DU dich und dein Umfeld verändern kannst – in dem du dein Denken steuerst.
Liebe Grüße,

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s